Ein Jahr geht zu Ende – Zeit für Rückblick und Ausblick

Wir schreiben den 31.12.2018 am frühen Abend, also eigentlich der beste Zeitpunkt um noch einmal das Jahr 2018 zusammenzufassen.

Ich muss zugeben, 2018 war in Bezug auf neue Szenarios ein eher schwaches Jahr. Begründet durch immer weniger Zeit für den Train Simulator, der Schule sei Dank, und einige Probleme mit meinem Laptop (meine bisherige Spielplattform) ist wenig Neues entstanden.

Vor der Problem-Zeit ist der D 458 für die RSSLO Südbahn entstanden. Dank „DerGritzel“ aus dem RWA-Forum gibt es authentische Ansagen, die auch auf eurem Weg von Mürzzuschlag nach Wiener Neustadt begleiten. Eine Verlängerung bis nach Wien ist derzeit, so viel kann ich ruhig verraten, noch nicht geplant.

D 458 kurz vor Spital am Semmering

Im Sommer, ohne Beitrag auf der Website, kam der REX 5363 dann zur Sammlung dazu. Auch hier ein Danke an „Alex spielt“ aus dem RWA-Forum, der die Ansagen gesprochen hat (passend, da er Tiroler ist). Dieses Szenario war gleichzeit das erste auf der neuen RSSLO Arlbergbahn von mir und aber das letzte, welches in der 32bit-Version des Train Simulators gebaut wurde.

Kurz danach überraschte uns DTG wohl alle damit, dass es vom TS noch eine 64bit-Version geben wird. Damit wurde zumindest einmal das Problem mit der RAM-Beschränkung auf 3,8 GB gelöst, wenn auch ein paar andere kleinere Probleme dazu kamen.

Auch die Schule begann im Herbst wieder, für mich ist es mein letztes Schuljahr. Der TS musste für fast 3 Monate komplett pausieren, aber auch das habe ich verkraftet. Anfang November entschloss ich mich dann, mir einen neuen PC zuzulegen, damit auch die neue 64bit-Version besser läuft. Sonst passierte auch im November noch nicht viel.

Anfang/Mitte Dezember kam dann der Entschluss, zuerst einmal den EC 159 zu überarbeiten und von Stand 2017 auf Stand März 2018 zu bringen. Die größte Änderung war dabei sicher, dass auch der KI-Güterverkehr nun komplett real (basiert auf realen Fahrplänen) ist. Gleichzeitig habe ich die Aufgabenreihe erweitert/verlängert: neuer Startpunkt ist Wien HBF, ein Danke an die Freeware-Ersteller dieser Strecke. Genauere Infos zu allen Veränderungen findet ihr in einem anderen News-Beitrag.

EC 159 bei Pfaffstätten

Auch zu Weihnachten wollte ich dann noch ein extra Geschenk veröffentlichen (auch wenn der überarbeitete EC 159 erst kurz davor veröffentlich wurde). Doch der TS machte mir leider einen kleinen Strich durch die Rechnung und der KI-Verkehr in Teil 2 wollte nicht mehr so richtig.

Jetzt zum Jahresabschluss darf ich mein Weihnachtsgeschenk für euch nachliefern, da ich den Dispatcher im TS für die gefühlt 25. Testfahrt endlich überlistet habe. Für euch geht es mit dem SDG 45706 von Innsbruck über den Arlberg nach Bludenz, wo die Weihnachtsschicht endet. Nähere Infos gibt es hier!

Unterwegs bei Schloss Wiesberg auf der Trisannabrücke
Beim Betriebshalt in Braz

Den Downloadlink gibt es hier direkt auch noch:

Wie schaut’s mit 2019 aus?

Die Schule bleibt wohl ein dominierender Faktor, aber Ideen für Aufgaben habe ich noch viele. Es wird wohl wieder nur an der Zeit in Bezug auf die Umsetzung scheitern.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch (nicht ausrutschen!) und für 2019 alles Gute, Glück und Erfolg!

Frohes neues Jahr!
Happy new year!
¡Feliz año nuevo!
Buon anno!
Bonne année!

Ein Gedanke zu „Ein Jahr geht zu Ende – Zeit für Rückblick und Ausblick

  • 11. März 2019 um 13:24
    Permalink

    Danke dir für alles was du für uns baust ! Deine Aufgaben gefallen mir sehr und mann kann richtig RSSLO Strecken jetzt mal genießen ! Nun weiter so für 2019 ! Merci Monsieur
    Denis (Frankreich)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.