15 Jahre Gartenbahn – das zwölfte Jahr

Das Jahr 2014 startet mit einem kleinem Umbau der Strecke, bei der Zufahrt zur „großen“ Schleife um die Föhre.

Der Aufbau des Berges schreitet voran. Für die Gondelbahn entsteht die Bergstation und die Fundamente für die Stütze und die Talstation. Im Juni ist es soweit die Gondelbahn wird „eröffnet“.

Im April starten wir den größten Ausbau seit dem Bestehen der Gartenbahn. Wir bauen eine eingleisige Strecke mit Ausweiche vor der Pappel und mit einer großen Schleife mit Ausweiche unter den Fichten. Damit wird die Bahn von außen „sichtbar“. Im Juli ist es soweit, die Strecke kann befahren werden. Die Große Schleife wird aufgetrennt und beide „Enden“  münden in die neue Strecke in Richtung Süden.

Aus dem Haltepunkt Lärchenstumpf – dort ist jetzt der Berg – wird Wiesenegg. Die Ausweiche auf dem Weg zur Wendeschleife unter den Fichten.

Natürlich gibt es auch Schnee und ein paar andere Naturereignisse, die Katastrophen bleiben aus. Einige Reperaturen und Sanierungen müssen auch durchgeführt werden.

Details im Beitragsarchiv 2014:

Eine Auswahl der Bilder aus 2014:

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter History, Modellbahn Gartenbahn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu 15 Jahre Gartenbahn – das zwölfte Jahr

  1. Dieter sagt:

    Schön, dass man durch die Zusammenfassungen einen Überblick über die Größe und Weitläufigkeit der Gartenbahn erhält. Von der Staße sind viele Teile bzw. Details die teilweise auch hinter den Kulissen ablaufen ja nicht sichtbar.

    LG, ein Nachbar

Kommentare sind geschlossen.